Swiss Meringue Buttercream – Rezept weltbeste Buttercreme

Mit Buttercreme verbinde ich Kindheitserinnerungen. Bei Familientreffen hat meine Oma immer einen Frankfurter-Kranz gebacken. Darin war diese ganz besonders leckere Buttercreme.

Irgendwie hat es meine Oma immer geschafft, genau die perfekte Menge Buttercreme auf und in die Torte zu gegeben. Gerade so, dass es nie zu mächtig geschmeckt hat und man immer das Gefühl hatte, noch ein kleines bisschen mehr Buttercreme zu wollen!

Dies ist mein Lieblingsrezept, da es mich geschmacklich absolut überzeugt! Bisher habe ich schon viele verschiedene Buttercremes, Frostings und Icings ausprobiert. Für Motivtorten z.B. häufig das „Wilton Icing„. Allerdings  überzeugen die meisten Icings, Frostings etc. geschmacklich nicht wirklich. Hauptsächlich schmeckt man den Zucker und das Pflanzenfett heraus. Und man hat vor lauter Knirschen das Gefühl, die Zähne kleben einem von dem vielen Zucker zusammen!

Diese Buttercreme hat einen wunderbar feinen Geschmack. Sie schmeckt hervorragend als Füllung in Macarons. Als Untergrund für Fondant, oder zum Tortenverzieren verwende ich sie auch häufig. Bleibt die Torte über Nacht im Kühlschrank stehen, wird die Buttercreme von aussen richtig schön fest und kann deshalb problemlos transportiert werden.

Die Buttercreme

Der feine und zartschmelzende Geschmack kommt durch die Zubereitung einer Meringue zustande. Hierbei wird das Eiweiß mit dem Zucker über einem Wasserbad so lange vorsichtig erhitzt, bis sich alle Zuckerkristalle aufgelöst haben (bei 60 Grad). Ein Küchenthermometer ist hilfreich. Mittlerweile mache ich es aber nach Augenmaß und fühle ca. nach 5-7 Minuten, ob beim Reiben zwischen den Fingerspitzen noch Zuckerkristalle zu spüren sind. So spare ich mir das Saubermachen des Thermometers. Man sollte neben dem Wasserbad stehen bleiben, da es auf einmal sehr schnell geht und das Eiweiß am Rand zu garen beginnt. Ständiges Rühren hilft dabei.

Die noch heisse Meringue wird dann auf niedriger bis mittlerer Stufe schaumig geschlagen, für ca. 10-15 Minuten. Fertig ist sie, wenn die Spitzen auf dem Rühraufsatz relativ stabil stehen bleiben, so wie auf dem Bild (o.r.). Die Rührschüssel sollte sich nun nicht mehr warm anfühlen. Dann kann nach Belieben Vanillearoma o.ä. zugefügt werden. Danach die zimmerwarme (!) Butter untermischen.


MeinCupcake

Ich wechsele an dieser Stelle immer auf einen gröberen Aufsatz, wie auf dem Bild (u.l.). Die Buttercreme wird dann ca. 10-15 Minuten verrührt. Ich habe die besten Ergebnisse auf niedrigster Stufe erzielt, mit dem groben Aufsatz. Zu Beginn ist die Buttercreme häufig grieselig und unschön. Das passiert, wenn die Butter nicht die richtige Temperatur hat, oder die Meringue zu viel oder zu wenig geschlagen wurde. Es dauert auch eine Weile, bis sich alle Zutaten zu einer glatten Masse verbunden haben.

Mein Tipp: Wer es nicht so süß mag, reduziert einfach die Zuckermenge um die Hälfte. Schmeckt auch gut, hat mir eine liebe Leserin berichtet.

Wer gerne etwas Geschmack in der Buttercreme erhalten möchte, verwendet am Besten Aromen anstelle von frischen Beeren. Ich verarbeite diese Buttercreme zwar auch manchmal z.B. mit Erdbeeren, aber es passiert dann sehr schnell, dass die Buttercreme gerinnt. Ich kann euch die Aromen der Marke „FunCakes“ empfehlen, das Bananen-Aroma verwende ich z.B. auch für meinen Maulwurfkuchen.

Wenn die Buttercreme fertig ist, kann man es sogar hören! Sie macht dann in der Küchenmaschine diese wunderbaren Knirsch-Geräusche, die mich immer daran erinnern, wenn man an einem Wintertag durch frisch gefallenen Schnee stapft.

Hat man einmal ein gutes Rezept für Buttercreme gefunden, lassen sich damit Torten wunderbar verzieren, wie auf den folgenden Bildern zu sehen. Schaut mal in diesen Artikel über das Tortenverzieren, da seht ihr wie man Buttercreme-Torten herstellt und verziert.

Sollte eure Buttercreme einmal nicht gelingen, griselig sein, oder gerinnen, habe ich hier ein paar Tipps und Tricks damit Buttercreme gelingt. Mit diesem Rezept lassen sich auch wunderbar Buttercreme-Blumen herstellen! Den Artikel mit der ausführlich Erklärung zur Herstellung findet ihr hier: Anleitung Buttercreme Blumen – Torten verzieren mit Buttercreme Rosen

Süße Grüße

Frau Zuckerfee
Kathi



Swiss Meringue Buttercreme

Zutaten

350 g Butter (Zimmertemperatur)
200 g Zucker
4 Eiweiß
Prise Salz
(nach Belieben Aroma)

(Kurz-)Anleitung

Zuerst die Eiweiß mit dem Zucker und der Prise Salz in ein hitzebeständiges Gefäß geben. Dann über dem Wasserbad ca. 5 Minuten vorsichtig erhitzen, bis der Zucker komplett aufgelöst ist. Am besten mit einem Thermometer messen, bis 60 Grad erreicht sind, oder man beim Reiben von Zeigefinger und Daumen keine Zuckerkristalle mehr zwischen den Fingern spürt.

Die Eiweiß-Masse schaumig schlagen. Mit der Küchenmaschine ca. 10-15 Minuten, bei hoher bis mittlerer Stufe. So lange, bis sich das Gefäß nicht mehr heiß anfühlt. Anschließend auf den gröberen Aufsatz wechseln, die zimmerwarme Butter hinzufügen und langsam bis mittelstark ca. 10-15 Minuten weiter rühren lassen, bis alles glatt vermengt ist. Nach Belieben kann noch Aroma oder Lebensmittelfarbe hinzugefügt werden.

Wenn klares Aroma benutzt wird, kann eine schneeweisse Buttercreme erreicht werden. Dunkles Vanilleextrakt erzeugt einen leichten Gelbstich.

Anmerkung: Ausreichend für eine 26 cm Torte (vorausgesetzt, es wird dünn eingestrichen und gefüllt)

Diese Swiss Meringue Buttercreme kann auch mit der Hälfte der o.g. Zuckermenge zubereitet werden, dann ist es weniger süß!

72 Comments on Swiss Meringue Buttercream – Rezept weltbeste Buttercreme

  1. Valary
    8. Juni 2017 at 20:03 (4 Monaten ago)

    Hallo liebe Kathi,

    ich hätte folgende Frage an dich:
    Meine Oma feiert in ein paar Tagen ihren Geburtstag, nun weis ich das sie Schwarzwälderkirschtorten total liebt. Nun habe ich beschlossen Schwarzwälderkirsch-Cupcakes zu backen. Meinst du dein Buttercrem rezept passt hier als Topping?

    Liebe Grüße
    Valary

    Antworten
  2. Sara
    8. Juni 2017 at 8:25 (4 Monaten ago)

    Liebe Zuckerfee,

    könntest du mir bitte das Rezept dieser Buttercrem für eine 20 cm Torte zum Befüllen geben?

    Über eine Rückmeldung würde ich mich sehr freuen.

    Vielen Dank und liebe Grüße
    Sara

    Antworten
  3. Stella
    2. März 2017 at 15:04 (7 Monaten ago)

    Liebe Frau Zuckerfee,
    Vielen dank für das Rezept, es ist wirklich der Knaller! Super einfach zu machen, geht schnell und schmeckt unschlagbar lecker!
    Du hattest in einem anderen Kommentar geschrieben, dass du unsicher bist ob es mit Früchten in der Creme bzw mit einer Fruchteinlage funktioniert – das funktioniert wunderbar! Ich habe einfach TK-Himbeeren so lange gekocht bis sie sehr eingedickt waren, also bis der Großteil der Flüssigkeit rausgekocht war und diese dann (abgekühlt natürlich) unter die Fertige Creme gerührt. Die Konsistenz ist genauso wie vorher. Farblich auch sehr schön!
    Und eine Fruchteinlage funktioniert auch super. Nur als Tipp, falls du es noch nicht selbst ausprobiert hast oder andere Hilfesuchende 😉

    Das Rezept wird jetzt definitiv in mein Standart Repertoire aufgenommen und öfter verwendet!

    Liebe Grüße,

    Stella

    Antworten
    • frauzuckerfee
      2. März 2017 at 19:19 (7 Monaten ago)

      Hallo liebe Stella,

      vielen Dank für deinen netten Kommentar 🙂 Es freut mich wirklich sehr, dass es dir so gut gefällt und du deine Erfahrungen teilst. Eine tolle Idee mit den Himbeeren, das muss ich auch mal versuchen 😀

      Beste Grüße

      Frau Zuckerfee
      Kathi

      Antworten
      • Patricia
        19. März 2017 at 8:12 (6 Monaten ago)

        Liebe Kathi, geh mal auf einfachbacken.ch dort findest du eine Anleitung zu aromatisieren von Buttercremen und viele andere tolle Tips und Tricks.
        Herzlichst
        Patricia

        Antworten
  4. luise
    6. Februar 2017 at 14:05 (8 Monaten ago)

    Hallo liebe Zuckerfee,
    Ich habe deinen Blog vor einigen Wochen entdeckt und bin ganz begeistert:-) Du erklärst alles sehr präzise, was für mich als Anfänger natürlich super ist:-) Ich traue mich in ein paar Tagen an meine erste 2-stöckige Torte heran. Mir ist Buttercreme bisher noch nie gelungen und ich hoffe es klappt mit diesem Rezept, denn ich möchte die Torte gerne mit Buttercreme dekorieren. Nun habe ich eine Frage zum Rezept (ich möchte nichts falsch machen und bin mir noch ziemlich unsicher): soll die Edelstahlschüssel mit dem Eiweiß das Wasserbad berühren oder soll das Eiweiss sozusagen nur vom WasserDAMPF erhitzt werden?
    Außerdem würde ich gerne wissen, ob ich das Eiweiß-Zucker-Gemisch nach dem Erwärmen in eine Kunststoffschüssel umfüllen kann? Denn ich habe nur eine Kunststoffschüssel für meine Küchenmaschine. Ich hab mir gedacht, das könnte vielleicht ein Problem werden, weil man das Eiweiß in der noch warmen Schüssel kalt schlagen muss? Oder macht das keinen Unterschied?

    Ich würde mich ganz arg über eine Antwort freuen und werde in Zukunft bestimmt das ein oder andere Rezept von dir nachbacken! Danke, dass du all deine Tipps und Tricks mit uns teilst!☺
    Liebe Grüße
    Luise

    Antworten
    • frauzuckerfee
      6. Februar 2017 at 15:09 (8 Monaten ago)

      Hallo Liebe Luise,

      erst einmal vielen Dank für deine lieben Worte! Es freut mich immer sehr wenn meine Tipps und Rezepte gefallen! Also die Edelstahlschüssel sollte von unten eigentlich nicht das Wasser berühren, aber das ist mir auch schon öfter passiert und ist nicht unbedingt schlimm. Die Temperatur ist dann nur nicht sehr gleichmäßig und wenn man nicht genau aufpasst und stetig rührt kann es passieren dass das Eiweiß stockt. Du kannst es nach dem Erwärmen ohne Probleme in eine Kunststoffschüssel umfüllen. Wichtig ist nur, dass die Schüssel fettfrei ist, sonst lässt sich das Eiweiß nicht gut steif schlagen.

      Ich hoffe du berichtest, wie es geklappt hat und ich drücke dir die Daumen 😉

      Liebste Grüße

      Frau Zuckerfee
      Kathi

      Antworten
      • luise
        13. Februar 2017 at 10:19 (7 Monaten ago)

        Hallo Kathi!
        Danke danke für all deine Tipps, meine erste 2-stöckige Torte ist der Knaller geworden:) Meine Schwester hat sich sehr gefreut.
        Die Buttercreme ist mir zwar die ersten beiden Male misslungen, doch ab dem 3.Versuch hat es geklappt, jetzt hab ich den Dreh raus:)
        Beim ersten Mal ist mein Eiweis nicht steif geworden (wahrsacheinlich, weil es nur das Halbe Rezept war). Und beim zweiten mal ist die Creme geronnen (alle Rettungsversuche gescheitert), weil die Meringue wahrscheinlich noch einen klitzekleinen Ticken zu warm war und die Butter somit geschmolzen ist. Vielleicht noch als Tipp für alle, die auch wie ich noch Buttercremeanfänger sind: Die Meringue war bei mir selbst nach 15 Minuten noch nicht kalt. Sie war noch ein kleines bisschen zu warm. Eben so warm, dass die Butter beim hinzugeben leicht anschmilzt. Und wie man weiß: Wenn Butter einmal geschmolzen ist, wird sie nie mehr so, wie sie mal war. Also hab ich die Swiss Meringue und die Butter immer noch etwa 1 Stunde an den gleichen Ort nebeneinander gestellt (bin halt auf Nummer Sicher hoch 10 gegangen:)), dass beide genau die gleiche Temperatur annehmen.

        Übrigens war die Buttercreme als sie mir dann eeendlich gelungen ist, nicht nur ideal zum Blumenspritzen (auch hier nochmal vielen Dank für das Video dazu!), sondern war auch echt lecker!!:)
        Ganz liebe Grüße
        Luise

        Antworten
        • frauzuckerfee
          14. Februar 2017 at 12:50 (7 Monaten ago)

          Hi Luise,

          Wow wie toll, das freut mich wirklich sehr zu hören! Schön das es dann doch noch gelungen ist 🙂 Vielen Dank das du deine Erfahrungen mit uns teilst.

          Liebste Grüße Kathi

          Antworten
  5. Ljuba
    20. Januar 2017 at 8:39 (8 Monaten ago)

    Hallo Zuckerfee,
    habe deine Buttercreme gestern gemacht. Eine halbe Portion. Ich bin begeistert, super Konsistenz und sehr lecker! Damit wurde der Kuchen von außen eingestrichen.
    Bisher habe ich nur mit Pudding-Buttercreme erfahrungen gemacht.
    Danke!

    Antworten
    • frauzuckerfee
      3. Februar 2017 at 9:08 (8 Monaten ago)

      Super das freut mich sehr, dass es dir gefällt! Ganz viele liebe Grüße ❤️

      Antworten
  6. Claudia Kochmann
    11. Januar 2017 at 13:53 (8 Monaten ago)

    Hallo Zuckerfee

    Nachdem man Zucker u Eiweiß über dem Wasserbad erhitzt hat muss man es dann über dem Wasserbad schlagen u kann man es schon auf die arbeitsplatte stellen? U welche stufe am Herd sind ungefähr 60 Grad habe keinen thermometer lg

    Antworten
  7. Christina
    9. Januar 2017 at 20:17 (9 Monaten ago)

    Hallo,
    Ich hab erst einmal buttercreme gemacht- und zwar die französische, da ich sonst immer Ganache nehme. Möchte mich nun an der swiss meringue probieren. Wenn ich die fruchtig haben will mit echten Früchten kann ich dann einen fruchtspiegel (früchte aufkochen mit agartine, abkühlen lassen) verwenden oder gerinnt das dann auch noch? Danke im Vorraus

    Antworten
    • frauzuckerfee
      10. Januar 2017 at 14:12 (9 Monaten ago)

      Hallo Christina,

      ich empfehle eher die Torte mit der Buttercreme zu bestreichen und zusätzlich mit ganzen Früchten zu füllen, da sich die Zutaten nicht so gut mit der Buttercreme verbinden. Eine gut Alternative ist auch Aroma zu verwenden. Ich habe es noch nie mit einem Fruchtspiegel ausprobiert, falls du es machst, lass mich wissen wie es geklappt hat 😀

      Ganz viele Grüße

      Frau Zuckerfee
      Kathi

      Antworten
  8. Patricia
    8. Dezember 2016 at 12:03 (10 Monaten ago)

    Hallo Zuckerfee! Erstmal ein grosses Lob für Deinen tollen Blog. Bin ganz begeistert und seit gestern am stöbern. Mein Sohn wird demnächst 6 Jahre alt. Ich backe sehr viel, an einer Buttercreme habe ich mich jedoch bisher nicht versucht. Ich möchte ihm gerne zum Geburtstag eine Torte backen und mit der Grastülle ein Monster mit Felloptik erstellen. Ist Deine Buttercreme für diese Tülle und Optik auch einsetzbar. Ginge es auch mit der Pudding-Buttercreme? Viele liebe Grüße, Patricia

    Antworten
    • frauzuckerfee
      8. Dezember 2016 at 14:47 (10 Monaten ago)

      Hallo liebe Patricia,

      vielen Dank für deinen lieben Kommentar. Das freut mich wirklich sehr! Dafür würde ich dir auf jeden Fall die Swiss Meringue Buttercreme empfehlen, weil mit der Puddingbuttercreme klappt es leider nicht. Mit der Swiss Meringue lassen sich sehr schöne Verzierungen herstellen, auch mit der Grastülle. Ich bin gespannt, was du berichten wirst 😀

      Viele liebe Grüße

      Frau Zuckerfee
      Kathi

      Antworten
      • Patricia
        10. Dezember 2016 at 19:25 (10 Monaten ago)

        Vielen Dank für Deine Antwort, dann werde ich mit der Swiss Meringue mein Bestes versuchen. Ich werde berichten.
        Viele liebe Grüße,
        Patricia

        Antworten
      • Patricia
        20. Dezember 2016 at 12:25 (9 Monaten ago)

        Liebe Kathi! Vielen Dank für das tolle Rezept, die Creme ist perfekt geworden und hat sich super verarbeiten lassen. Ein Foto der fertigen Torte habe auf Instagram gepostet und Dich verlinkt. Danke nochmals, LG Patricia

        Antworten
  9. Jojo
    12. Oktober 2016 at 14:21 (12 Monaten ago)

    Hallo Frau Zuckerfee
    Habe die Buttercreme nach Rezept zubereitet … bis hier alles Top… Süße ein wenig zu viel aber das ist ja Geschmackssache.
    Solo non ti meinem Problem. Nach der Zubereitung habe ich die Buttercreme in den Kühlschrank gestellt um sie dann nach einer Stunde zu verarbeiten .Wollte sie in den Spritzbeutel tun und da war sie ölig und Gelb also richtig unschön.
    Was ist da passiert?? Ich Frage mich WO ich eventuell einen Fehler gemacht habe.
    Ist es normal?? Ich habe die nicht mehr benutzt… habe meine Torte anders dekoriert.
    Muss ich die Buttercreme sofort verarbeiten??
    Danke für deine Antwort im voraus.

    Antworten
    • frauzuckerfee
      16. Oktober 2016 at 14:55 (11 Monaten ago)

      Hallo Jojo,

      oh das ist nicht so toll, dann haben sich die Zutaten wohl nicht richtig verbunden. Ist das was mir jetzt so dazu einfällt. Dazu könntest du auch nochmal meinen Beitrag zu der Buttercreme-Anleitung durchlesen, da habe ich erklärt was man häufig falsch macht… Ich verarbeite sie auch meist nie sofort, also daran dürfte es nicht liegen. Vlt fällt es dir ja ein wenn du den Beitrag dazu liest. Den findest du unter Anleitungen….

      Viele Grüße

      Antworten
  10. Mella
    4. Oktober 2016 at 16:43 (12 Monaten ago)

    Hi,
    Ich möchte gerne ein Naked Cake machen. In den meisten Tutorials sehe ich das dazu, auch als Füllung die swiss meringue buttercreme verwendet wird. Bei deinem Naked Cake hast du eine Puddingbuttercreme verwendet würdest du einen Naked Cake auch mit deinem Rezept von der swiss meringue Buttercreme machen? oder ist dies nicht so zu empfehlen? gibt es einen bestimmten Grund das du dein Naked Cake nicht mit der Swiss Meringues sondern mit der puddingbuttercreme gemacht hast:) LG Mella

    Antworten
    • frauzuckerfee
      4. Oktober 2016 at 17:34 (12 Monaten ago)

      Hi Mella,

      du kannst natürlich auch die Swiss Meringue Buttercreme verwenden, optisch sieht die auch immer toll aus. Allerdings schmeckt sie um einiges mächtiger als die Puddingbuttercreme. Das ist dann Geschmacksache. Meiner Erfahrung nach schmeckt den meisten Menschen die Puddingbuttercreme am besten.

      Viele liebe Grüße
      Kathi

      Antworten
  11. Fati
    24. August 2016 at 23:10 (1 Jahr ago)

    halo meine liebe zuckerfee,ich würde gerne die italienischebuttercreme machen und zum schluss mit mascarpone undsane verfeinern? erst dann die torte aussen bestreichen damit menst du eswäre möglich das sie cremig und doch etwas fest ist?
    liebe grüsse fati

    Antworten
    • frauzuckerfee
      26. August 2016 at 11:36 (1 Jahr ago)

      Hallo liebe fati,

      hmm da bin ich nicht so sicher, ob sich die Zutaten dann auch noch so gut verbinden… Aber theoretisch müsste es ja klappen… Also einfach ausprobieren, ob es gelingt 😀

      Lg

      Antworten
  12. Christina
    16. August 2016 at 16:24 (1 Jahr ago)

    Hallo Liebe Zuckerfee,
    Deine wunderschöne Seite hat mich dazu gebracht meine erste Buttercreme zu versuchen. Mit deinem Rezept ist sie sehr gut gelungen 🙂 gelingt sie auch wenn ich den Zucker etwas reduziere?
    Liebe Grüße Christina

    Antworten
    • frauzuckerfee
      17. August 2016 at 10:36 (1 Jahr ago)

      Ohh wie toll, so liebe Worte, da freue ich mich immer sehr! Vielen Dank 😀 Schön dass sie dir gelungen ist. Ja die Buttercreme ist relativ süß, das stimmt. Wobei ich es selbst noch nie probiert habe den Zucker zu reduzieren. Ich glaube aber es müsste klappen. Das werde ich beim nächsten mal ausprobieren, zb erstmal mit 30 g weniger Zucker. Es kann aber sein, dass sich die Konsistenz verändert… also wenn du es schon probiert hast, musst du mir unbedingt berichten…hihi.

      Ganz liebe Grüße

      Frau Zuckerfee
      Kathi

      Antworten
  13. Natalua
    12. August 2016 at 12:13 (1 Jahr ago)

    Hallo. Wenn ich Rosen oder ähnliches mit dieser Buttercreme mache. Kann ich die Blumen einfrieren bevor ich die auf die Torte zur? Nässen oder schmelzen Sie dan? Lg

    Antworten
    • frauzuckerfee
      12. August 2016 at 16:31 (1 Jahr ago)

      Nein sie nässen nicht. Du kannst sie bedenkenlos einfrieren. Ich persönlich lagere sie lieber im Kühlschrank bis zu zwei Tagen… LG

      Antworten
      • Natalia
        12. August 2016 at 18:18 (1 Jahr ago)

        Danke für die Antwort.

        Antworten
  14. Cynthia
    28. Juli 2016 at 7:33 (1 Jahr ago)

    Hallo :-),
    ich würde die Buttercreme gerne mit Bananen Geschmack verfeinern, kann ich da einfach frische Bananen zufügen oder eignet sich eher ein Aroma? Lg Cynthia

    Antworten
  15. Susanne
    27. Juli 2016 at 20:15 (1 Jahr ago)

    Danke für die vorherige Antwort
    Ich will deine Buttercreme machen…hab aber nur ein Handrührgerät. Was muss ich da beachten?

    Antworten
    • Frau Zuckerfee
      27. Juli 2016 at 23:52 (1 Jahr ago)

      Gar kein Problem, mit einem Handmixer klappt es auch super, aber bitte Geduld haben. Es kann im schlimmsten Fall bis zu einer halben Stunde dauern, bis das Eiweiß fest ist. Das ist aber eher die Ausnahme. Wenn man schon öfter gebacken hat, erkennt man einigermaßen, wann der Eischnee fest genug ist. Allgemein ist es aber wirklich kein Problem mit Mixer…

      Liebe Grüße

      Frau Zuckerfee
      Kathi

      Antworten
  16. Jenny
    1. Juli 2016 at 20:21 (1 Jahr ago)

    Hallo Liebe Zuckerfee,

    Ich würde gerne diese Buttercreme für eine Tauftorte verwenden.
    Wie sieht das den aus mit Salmonellen? Es kommen auch Kinder. Ist die Gefahr da sehr hoch?
    Liebe Grüsse Jenny

    Antworten
    • frauzuckerfee
      1. Juli 2016 at 20:52 (1 Jahr ago)

      Hallo Jenny,

      ich habe sie schon häufiger für Kindertorten verwendet. Aus meiner Sicht ist es unbedenklich. Das Eiweiß wird mit dem Zucker auf 60 Grad erhitzt. Die Buttercreme hält sich gekühlt einige Tage. Aber bitte unbedingt frisches Eiweiß verwenden und dann gibt es keinerlei Probleme ☺️

      Liebe Grüße

      Frau Zuckerfee
      Kathi

      Antworten
      • Jenny
        1. Juli 2016 at 21:45 (1 Jahr ago)

        Vielen Dank!!!!
        Ganz toll deine Seite!!!
        Ich werde berichten wie es geworden ist 🙂

        Antworten
        • Jenny
          4. Oktober 2016 at 19:25 (12 Monaten ago)

          Huhu, die Buttercreme ist ein Traum! habe sie jetzt 2 mal gemacht, jedesmal super lecker!!!! Danke!

          Antworten
          • frauzuckerfee
            6. Oktober 2016 at 8:51 (12 Monaten ago)

            Ohh das freut mich riesig, danke dir liebe Jenny 😀

            Ganz viele Grüße

            Frau Zuckerfee
            Kathi

  17. Elisabeth
    21. Juni 2016 at 12:34 (1 Jahr ago)

    Hallo Frau Zuckerfee,

    ich möchte gerne eine Schokoladen Buttercreme machen. Wird die Buttercreme gerinnen wenn ich sie mit Kakaopulver? Oder soll ich lieber Schokolade schmelzen (und abkühlen lassen) und dann in die Buttercreme mischen? Wenn ja welche Menge an Schokolade würden sie empfehlen?

    Viele Grüße

    Elisabeth

    Antworten
    • frauzuckerfee
      22. Juni 2016 at 12:27 (1 Jahr ago)

      Hallo Elisabeth,

      für eine Schokobuttercreme würde ich z.B. Nutella verwenden, das lässt sich gut beimischen. Bei der Menge kannst du flexibel sein und einfach nach Gefühl so viel nehmen wie du magst. Die Buttercreme wird ja sehr fest von daher kannst du ruhig etwas großzügiger damit sein. Ansonsten kann ich dir auch eine Schokoladen-Ganache empfehlen. Aber eine richtige Schokoladenbuttercreme steht auch schon auf meiner To-Do-Liste 🙂 Ich werde bald mal ein Rezept mit Mengenangaben dazu posten.

      Liebe Grüße
      Frau Zuckerfee
      Kathi

      Antworten
    • Petra meiswinkel
      26. Juni 2016 at 17:44 (1 Jahr ago)

      Hallo Frau zuckerfee. Ich finde die swiss merengue Creme richtig gut. Hat auch gut geklappt sie herzustellen. Aber zum Rosen spritzen. Mit wilton tulle Nr. 104 finde ich sie zu weich. Wie kann das sein.

      Antworten
  18. Ursula Anna
    10. Mai 2016 at 19:37 (1 Jahr ago)

    Liebe Frau Zuckerfee, ich hab schon viele buttercreme gemacht. Mal gut, mal weniger gut. Aber das Rezept von Ihnen war super. Ich habs mit Tonkabohne verfeinert. Hat toll geschmeckt. Nochmals danke

    Antworten
    • frauzuckerfee
      10. Mai 2016 at 19:51 (1 Jahr ago)

      Wow, darüber freue ich mich natürlich ganz besonders, wenn ich so einen netten Kommentar bekomme 😀 es ist immer toll, wenn ich lese, dass es gut geklappt hat, oder gut schmeckt…hihi. Vielen Dank liebe Ursula.

      Beste Grüße

      Frau Zuckerfee
      Kathi

      Antworten
  19. Sarah
    9. Mai 2016 at 15:41 (1 Jahr ago)

    Hallo Kathi,

    Ich hab schon wieder ne Frage bevor ich jetzt mit der smb anfange…

    Ich würde auch die Creme gerne mit einem Hauch Zitrone versehen.
    Ist Backöl oder abgeriebene Zitronenschale besser?
    Tendiere zum Backöfen zur Butter hinzu…

    Antworten
    • Sarah
      9. Mai 2016 at 15:43 (1 Jahr ago)

      Backöl sollte das heißen…

      Antworten
  20. Sarah
    8. Mai 2016 at 20:10 (1 Jahr ago)

    Hallo Zuckerfee,

    Ich würde die Buttercreme gerne für eine 22er Torte verwenden.

    Ich dachte an einen normalen Zitronenkuchenrührteig. In die Zwischenschicht würde ich gerne etwas Lemon Curd und Buttercreme schmieren. Rest Buttercreme als Unterlage für den Fondant.

    Waß denkst du?

    Antworten
    • frauzuckerfee
      8. Mai 2016 at 20:18 (1 Jahr ago)

      Hallo Sarah,

      das hört sich super an ☺️ passt alles gut zusammen finde ich! Ich würde dann die Menge von dem Buttercremerezept verdoppeln, weil sonst könnte es etwas eng werden. Ich persönlich mache lieber etwas mehr und friere es ein, anstatt zu wenig zu haben und von vorne beginnen zu müssen.

      Viele Grüße

      Frau Zuckerfee
      Kathi

      Antworten
      • Sarah
        8. Mai 2016 at 21:14 (1 Jahr ago)

        So… Der Kuchen Ansicht ist fertig. (Je 150g Mehl, Zucker, Butter, 3 Eier, 2 EL Zitronensaft, 1TL Zitronenschale, je 1 TL Backpulver und Vanillezucker, 1/2 Flug. Backöfen Zitrone, 150°C 25 Min).
        Morgen mach ich nach der Arbeit den Rest… Bin ja mal gespannt… 1. Buttercreme und zum ersten Mal Fondant…

        Antworten
    • Petra meiswinkel
      23. Juni 2016 at 9:43 (1 Jahr ago)

      Hallo. Leider sind die Farben von wilton gelfarben nicht so wie sie sein sollten. Lila wird grau. Rot wird fast orange. Das einzige was funktioniert ist grün aber das ziemlich hell. Pink wird rosa. Wie kann das sein

      Antworten
      • frauzuckerfee
        23. Juni 2016 at 10:41 (1 Jahr ago)

        Leider liegt das dann an der falschen Dosierung. Um sehr starke und kräftige Farben zu erhalten, muss man sehr viel Farbe nehmen, vor allem bei einem kräftigem Rot. Ich persönlich mag das nicht so gerne, meine Buttercreme mit Farbstoffen zu überladen. Mir gefällt es optisch auch nicht. Von daher färbe ich immer in pastell, das klappt wunderbar. Bedeutet also wenn man kräftige Farben möchte, wird sehr viel gelpaste benötigt, so ist es leider mit allen Lebensmittelfarben, auch von anderen Marken…

        Liebe Grüße

        Antworten
        • Petra meiswinkel
          23. Juni 2016 at 10:52 (1 Jahr ago)

          Hallo. Welche spritztülle benutzt du um Rosen zu spritzen. Vor allem die Größe. Ich habe mir schon jede Menge Videos angesehen aber es will irgendwie nicht klappen. Vor allem sind die Videos immer so schnell

          Antworten
  21. Bianca
    8. Mai 2016 at 18:22 (1 Jahr ago)

    Hallo…
    Auch ich möchte die Swiss Meringue machen. Kann ich diese mit Kokosnussmilchpulver mischen? Der Cupcake soll mit Erdbeersahne gefüllt werden, obendrauf dann Kokosnussmilchbuttercreme, als Rosen aufgespritzt. Meinst du das kann man machen? Möchte wegen einer Torte ungern eine ganze Flasche Aroma kaufen. Wenn es das mit Kokosnussgeschmack überhaupt gibt.
    Ich würde mich über einen Tipp sehr freuen.

    Herzliche Grsüße
    Bianca

    Antworten
    • frauzuckerfee
      8. Mai 2016 at 19:49 (1 Jahr ago)

      Hallo Bianca,

      das hört sich ja schon mal super an! Das würde ich auf jeden Fall mal probieren mit dem Pulver. Ich habe es zwar noch nie gemacht, aber kann mir gut vorstellen, dass es klappt. Das Pulver würde ich ganz am Schluss zufügen. Vielleicht muss dann noch etwas Flüssigkeit, wie ein TL Milch hinzugefügt werden, damit die Konsistenz nicht allzu fest wird. Außerdem sollten keine Kokos-Stückchen in dem Pulver enthalten sein, da man ansonsten keine Blumen spritzen kann. Ich bin schon ganz gespannt was du berichten wirst.

      Viele liebe Grüße

      Frau Zuckerfee
      Kathi

      Antworten
  22. Mandy
    5. Mai 2016 at 11:38 (1 Jahr ago)

    Liebe Zuckerfee,
    Ich habe gerade die Buttercreme gemacht und jetzt habe ich ein Problem beim aufspritzen der Rosen.Die Rosen haften nicht auf dem Cupcake.woran kann das liegen.?Es sieht i Video so einfach aus.liebe Grüße Mandy

    Antworten
    • frauzuckerfee
      5. Mai 2016 at 12:28 (1 Jahr ago)

      Liebe Mandy,

      was benutzt du denn? Wahrscheinlich die russischen Tüllen, denke ich mal? Zu Beginn ist es wirklich etwas schwierig, das Problem hatte ich auch! Wichtig ist, beim Aufspritzen zu Beginn viel Druck auszuüben, damit die Blume haften bleibt, sodass sich die Buttercreme ganz unten etwas staut. Dann bekommt die Blume genug Halt. Später sieht man dies dann nicht mehr, wenn die Blumen auf dem Cupcake dicht an dicht gespritzt werden. Zum Ende der Blume wird nur sehr wenig Druck ausgeübt, damit die Blume oben dünn ausläuft. Ich kann empfehlen, zu Beginn so lange auf einem Teller zu üben, bis es klappt. Und die Buttercreme kannst du dann ohne Probleme zurück in den Beutel geben, ohne das etwas verschwendet wird. Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen und bin gespannt was du berichtest 🙂

      Liebe Grüße

      Frau Zuckerfee
      Kathi

      Antworten
      • Mandy
        6. Mai 2016 at 3:33 (1 Jahr ago)

        Guten morgen Kathi.
        ja ich benutze die russischen Tüllen. Lieben Dank für deine Antwort. Werde es erstmal üben und dann berichte ich ob es funktioniert hatliebe grüße Mandy

        Antworten
  23. Anne
    30. März 2016 at 16:15 (1 Jahr ago)

    Hallo! Ich habe die Swiss Meringe Buttercreme gemacht. Die ist wirklich toll. Jetzt ist aber so viel übrig geblieben. Wie lange ist die Haltbar und kann ich sie im Kühlschrank aufbewahren? Lieben Gruß Anne

    Antworten
    • frauzuckerfee
      30. März 2016 at 21:11 (1 Jahr ago)

      Hi Anne

      Die Buttercreme kannst du problemlos 3 Tage im Kühlschrank aufbewahren, evtl auch 4 Tage. Einfrieren ist jedoch am besten, dann ist sie ca. 3 Monate haltbar.

      Liebste Grüße

      Frau Zuckerfee
      Kathi

      Antworten
  24. Petra
    26. März 2016 at 22:50 (1 Jahr ago)

    Liebe Frau Zuckerfee,
    eben habe ich eine Swiss Meringue Buttercreme gemacht. Laut dem Rezept musste ich zuerst Zuckerwasser auf 120° C erhitzen, dann direkt dem halbgeschlagenen Eiweiss langsam dazugeben und nochmals fest aufschlagen. Dann Butter dazu. Hat alles gut geklappt – woher dieses Rezept? War ziemlich klebrig, finde deine Variante angenehmer.
    Meine zweite Frage: Sie wurde dann leicht griessig, als ich ein wenig Kokosmilch dazugab und sorgfältig umgerührt habe… was kann ich machen wenn die Buttercreme gerinnt? Da gibt es im Netz so viele Tipps… kannst du mir einen geben, der wirklich funktioniert? Besten Dank und ,Gut-Back,! Lg, Petra

    Antworten
    • frauzuckerfee
      27. März 2016 at 15:56 (1 Jahr ago)

      Hallo liebe Petra, ich habe extra einen ganz ausführlichen Beitrag zu diesem Thema verfasst. Da habe ich alle Probleme und Tipps aufgeführt, und was man dagegen tun kann wenn die Buttercreme grieselig wird. Falls du noch Fragen hast, gerne melden

      Viele Grüße
      Frau Zuckerfee

      Kathi

      Antworten
  25. Stephie
    28. Januar 2016 at 8:09 (2 Jahren ago)

    Hallo Zuckerfee,
    auf der Suche nach einer nicht zu süßen Buttercreme bin ich auf deinen wundervollen Blog gestoßen. So viele hilfreiche Tipps und hübsche Torten werden mich wohl gut in die Welt der Buttercreme eintauchen lassen. 🙂

    Ich will mich nun das erste mal an einer Buttercreme versuchen und dein Rezept der SMB gefällt mir am besten. Vielleicht kannst du mir ein paar Fragen beantworten.
    Ich möchte eine Vanille-Buttercreme machen, möchte aber nicht mit Aroma oder Extrakt arbeiten, lieber mit richtigen Vanilleschoten.
    Wann sollte ich am besten das Vanillemark einarbeiten? Zum Schluss? Mit der Butter zusammen?
    Und könnte ich auch selbstgemachten Vanillezucker mit dem Eiweiß erhitzen oder würde sich das auf die Konsistenz auswirken?

    Liebe Grüße
    Stephie

    Antworten
    • frauzuckerfee
      28. Januar 2016 at 8:37 (2 Jahren ago)

      Liebe Stephie,

      vielen Dank für deinen freundlichen Kommentar. Wahrscheinlich wird sich das Eiweiß mit dem selbstgemachten Vanillezucker nicht aufschlagen lassen. Ich habe es schon einmal mit gekauftem Vanillezucker von „Dr. Oetker“ probiert. Allerdings waren darin auch kleine Vanille-Stückchen enthalten, diese verhindern dass sich das Eiweiß steif schlagen lässt. Ich stimme dir zu, am besten gibst du das Vanillemark gemeinsam mit der Butter hinzu, dann ist es kein Problem. Ich freue mich, dass dir mein Blog gefällt und hoffe von dir zu hören.

      Liebe Grüße

      Frau Zuckerfee
      Kathi

      Antworten
  26. Thea
    7. Januar 2016 at 20:57 (2 Jahren ago)

    Hallo ich möchte auch diese Buttercreme mal probieren. Kann ich die Sorte damit bestreichen und anschließend auch dekorieren z.b Blumen machen oder Bordüre oder ähnliches klappt es hebt es dann auch?

    Danke schon mal für die Antwort

    Antworten
    • frauzuckerfee
      16. Januar 2016 at 17:31 (2 Jahren ago)

      Hallo Thea,

      ja das klappt wunderbar mit dieser Buttercreme. Sie hat die perfekte Konsistenz zum Verzieren. Ich empfehle dir dann die doppelte Menge des Rezeptes zu machen.

      Viele liebe Grüße
      Frau Zuckerfee
      Kathi

      Antworten
  27. Myriam
    30. September 2015 at 13:44 (2 Jahren ago)

    Hallo Kathi,

    ich habe gestern diese Buttercreme gemacht und eine Hochzeitstorte damit befüllt sowie eingestrichen um heute Fondant darüber zu machen.
    Gestern habe ich sie zwischendurch in den Kühlschrank gestellt, dann wieder raus geholt um eine weitere Schicht drüber zu machen, damit die Oberfläche schön glatt wird.
    Dabei hatte ich das Gefühl, nach einigen Minuten, dass die Creme sehr weich wird und fettig und wieder „aufreist“ beim verstreichen.
    Jetzt hatte ich sie über Nacht im Kühlschrank, noch ohne Fondant und die Creme ist erstmal recht fest.
    Ich habe etwas Sorge, wenn ich jetzt den Fondant drüber mache, dass sich die Creme darunter wieder auflöst.
    Die Torte wird im fertigen Zustand noch in einer Kühlbox transportiert und dann gegessen.
    Hast Du eine Idee? Mache ich mir unnötig Sorgen? Belibt das jetzt fest?
    Danke für eine schnelle Antwort 🙂

    Grüße
    Myriam

    Antworten
    • frauzuckerfee
      30. September 2015 at 18:03 (2 Jahren ago)

      Hallo liebe Myriam,

      eher konnte ich dir leider nicht antworten. Also so wie du es beschrieben hast, hört es sich sehr gut an! Genauso mache ich es auch immer. Bei meiner Hochzeit habe ich die Torten genauso hergestellt und alles hat wunderbar geklappt. Hast du sie schon mit Fondant eingedeckt? Ich empfehle den Fondant nicht dünn auszurollen, da manche Sorten besonders schnell reissen.

      Ich bin auf jeden Fall auf deine Torte gespannt. Hat alles gut geklappt?

      Süße Grüße

      Frau Zuckerfee
      Kathi

      Antworten
      • Myriam
        5. Oktober 2015 at 15:32 (2 Jahren ago)

        Hallo liebe Kathi,

        so, ich habe also alles so gelassen wie es war, hab die Torte dann nur nochmal glatt geschtrichen und dann den Fondant drüber gemacht. Die obere Etage war also mit der Buttercreme, ich hatte noch Vanille mit rein gegeben. War sehr lecker. Und die untere Etage war ein sehr saftiger Schokokuchen mit Zartbitterganache als Füllung und Überzug.

        Die Torte hat auch wunderbar den Weg aus dem Ruhrgebiet in den Schwarzwald überlebt 🙂

        War alles lecker und das Brautpaar zu Tränen gerührt, weil die Torte eine Überraschung der Trauzeugen war.

        Lieben Dank für Deine Tips, sollte ich nochmal was haben, melde ich mich 🙂

        Antworten
  28. sarah
    28. September 2015 at 19:37 (2 Jahren ago)

    Hallo,

    ich möchte die Swiss Meringue gerne mit Ananas machen. Jetzt bin ich mir nur nicht sicher wieviel von den Zutaten ich für eine Torte brauche. Ich werde eine normale Größe machen ( die Standard Spring Form glaube 26 cm sind das) Würde mich freuen, wenn du mir sagen könntest wieviel ich von den jeweiligen Zutaten brauche und auch wieviel Ananas ich rein machen kann damit die Creme nicht zu flüssig wird und auch nach Ananas schmeckt 🙂
    LG Sarah

    Antworten
    • frauzuckerfee
      29. September 2015 at 18:56 (2 Jahren ago)

      Hallo Sarah,

      die Angaben reichen für eine 26 cm Torte mit Füllung. Da Ananas extrem viel Flüssigkeit enthält, würde ich vielleicht eher den Kuchen mit Buttercreme füllen und die Torte mit Ananasscheiben/Stückchen belegen. Dann kannst du dir sicher sein, dass die Buttercreme gelingt. Um den Ananasgeschmack zu erhalten, empfehle ich dir, Ananaskonfitüre zu der Buttercreme zu geben. Dann kannst du den Zucker etwas reduzieren, nach Gefühl. Mit Ananas in der Buttercreme stelle ich es mir ein wenig „stückig“ vor.

      Wenn du so lange warten möchtest, kannst du dir auch ein Ananasaroma der Marke „Fun Cakes“ bestellen. Davon habe ich das Bananenaroma. Die Buttercreme habe ich noch nicht mit Ananas hergestellt, finde es aber eine super Idee. Werde ich in der Zukunft mal testen und dann berichten.

      Wünsche dir einen schönen Abend, süße Grüße

      Frau Zuckerfee
      Kathi

      Antworten
  29. Martina
    18. August 2015 at 12:15 (2 Jahren ago)

    Hallihalli,
    ich habe noch nie mit Buttercreme gearbeitet- bisher verwende ich immer Fondant zum Eindecken und ärgere mich weil man dieses süße Zeug meist ja nicht mitisst. Jetzt frage ich mich ob diese Swiss buttercream „crusted“ also fest wird? Ich würde gern die Torte mit Zuckerspitze bekleben und frag mich ob das geht.
    Ich wäre super dankbar für einen Tipp. Danke schonmal für die super Anleitung.
    Viele Grüße
    Martina

    Antworten
    • frauzuckerfee
      18. August 2015 at 12:42 (2 Jahren ago)

      Hallo liebe Martina,

      ja das klappt wunderbar. Nach 3 Stunden Kühlung wird die Butercreme sehr fest. Die Zuckerspitze kannst du dann einfach an der Buttercreme andrücken, das hält gut, habe ich auch schon mal gemacht. Zuckerspitze gefällt mir auch super gut, sieht sehr dekorativ aus. Vor dem Verzehr nehme ich sie jedoch ab, da ich den Geschmack nicht so gern mag.

      Viele Liebe Grüße

      Frau Zuckerfee
      Kathi

      P.S. lass mich wissen, wie die Torte mit Buttercreme und Zuckerspitze geklappt hat

      Antworten

Kommentieren