Torten verzieren – Anleitung zum Torten dekorieren mit Buttercreme – für Anfänger

Meine Torten verziere ich gern in pastellfarbenen Tönen und dekoriere sie mit Streuseln und Buttercreme. Möchte man z.B. eine Torte für einen Kindergeburtstag backen, oder eine Babyparty finde ich Regenbogentorten besonders hübsch.

verzierte Buttercreme TorteEs muss aber nicht immer besonders aufwendig sein, manchmal ist weniger mehr und es reicht schon, wenn man nur ein paar Bordüren aufspritzt und die Torte mit Blümchen dekoriert. Ganz nach eurem Geschmack. Ich zeige euch, wie mein Ablauf beim Tortenverzieren ist und hoffe, dass Anregungen dabei sind für diejenigen, die vielleicht noch nicht so häufig gebacken haben.

Tortenböden backen

Für meine verzierten Torten verwende ich meist einen einfachen Biskuitteig. Der lässt sich gut verarbeiten und schmeckt schön fluffig. Wer möchte, kann z.B. noch etwas Zitronenaroma hinzufügen, dann schmeckt alles etwas fruchtiger. Das Rezept und die Anleitung für den Biskuitboden findet ihr hier.

Wollt ihr eine Regenbogentorte backen, wie auf dem Foto, reicht das angegebene Rezept für ca. 6-7 Böden, bei einer 26 cm Durchmesser Torte. Für die Regenbogentorte habe ich die Kreise auf insgesamt 6-7 Streifen Backpapier gezeichnet. Da der Teig schön dickflüssig ist, kann man ihn wunderbar auf dem Backpapier verstreichen, ohne dass er zerläuft.

Am besten nimmt man eine große Suppenkelle und verteilt den Teig damit gleichmäßig auf mehrere Schälchen. So kann man ihn am besten färben. Ich arbeite immer mit dieser Gel-Farbe von Wilton. Sie ist vollkommen geschmacklos und die Farben sind toll! Bedenkt beim Färben, dass die Böden beim Backen an Farbintensität verlieren, also seid nicht zu sparsam mit der Farbe. Ist man sich unsicher, wie viel Teig man pro Schälchen benötigt, kann man auch zuerst den Test machen, und den Teig direkt auf einen Backpapierkreis geben. Ich nehme ca. 2 große Suppenkellen voll Teig.

Je nachdem wie dick ihr die Böden backen wollt, muss natürlich die Backzeit angepasst werden. Z.B. bei diesem Regenbogenkuchen habe ich die Böden nur ein paar cm dick gebacken, die Backdauer Betrug um die 10 Minuten. Generell verwende ich immer diese Backformen, sie dürfen aber nicht in die Spülmaschine (wichtig!).

Anschließend kann man dann die Kannten der ausgekühlten Böden mit einem Messer dünn abschneiden, damit die Böden schöne gerade Kannten erhalten, oder falls sie nicht rund genug sind. Wenn man, wie ich, große runde Ausstecher hat, geht es besonders einfach. Man muss den Teig aber nicht unbedingt zurecht schneiden, dann hat man nur nicht diese schönen geraden Kannten, beim Kuchen anschneiden.

Macht man keine Schichttorte bzw. Regenbogentorte mit verschiedenen Farben, wird der Biskuitboden komplett in der Form gebacken und kann anschließend waagerecht zum Füllen durchgeschnitten werden. Entweder zwei oder drei mal, so wie man möchte.

Torten mit Buttercreme einstreichen

verzierte Torten AnleitungDie Buttercreme mache ich immer nach diesem Rezept für Swiss Meringue Buttercream. Soll eine Regenbogen-Torte mit 26 cm Durchmesser komplett mit Buttercreme gefüllt und eingestrichen werdem, empfehle ich die doppelte Menge von dem angegebenen Rezept zu verwenden. Man kann Buttercreme prima einfrieren und dann wieder auftauen. Beim Färben verwende ich, wie bei den Böden, die Wilton Gel-Farben. Damit habe ich bisher immer gute Erfahrungen gemacht.

Beim Färben von Cremes oder Teig gilt immer: „Lieber mit etwas weniger Farbe beginnen und in winzigen Mengen nachfärben“. Schnell passiert es, dass man zu viel Farbe hinzugefügt hat und die Farbe sehr kräftig wird. Anders als bei dem abgebackenen Teig, gewinnt die Buttercreme nach einigen Stunden an Farbe. Lässt man sie über Nacht im Kühlschrank, wird sie am nächsten Tag höchst wahrscheinlich etwas farbintensiver erscheinen.

Torten verzieren, Anleitung Torten dekorieren mit ButtercremeZu Beginn sollte die Torte gefüllt werden. Z.B. mit einer Zitronenfüllung  oder schlicht mit Buttercremeeiner und einer dünnen Schicht Konfitüre. Bei der Regenbogentorte folgt immer abwechselnd eine Tortenschicht und darauf eine Buttercremeschicht, wie auf dem Foto zu sehen ist. Man sollte die Buttercreme-Menge im Auge behalten, um anschließend noch genügend Creme für den Rand zu haben.

Dann wird sie von außen eingestrichen, aber zunächst dünn, um die Krümel zu binden und einen Untergrund zu schaffen. Bei der ersten Schicht darf ruhig der Tortenboden noch durchscheinen. Das Ganze stellt man dann für ca. eine Stunde in den Kühlschrank, damit die Buttercreme schön fest wird. Die Dauer kann variieren, je nachdem wie kalt ihr den Kühlschrank eingestellt habt.

Torten WerkzeugIst die erste Buttercremeschicht hart, dann beginnt man sie dick einzustreichen. Ich gebe einen großen Klecks auf die Mitte und verstreiche die Creme dann von der Mitte aus über den Rand. Die Seiten werden auch dick bedeckt. Man verfährt, indem man zuerst sehr viel Buttercreme darauf gibt und diese dann mit der Teigkarte wieder abnimmt, bzw. immer wieder mit der Teigkarte über die Ränder und Seiten fährt, bis sie glatt sind. So sollten eine gerade Oberfläche und gleichmäßige Ränder entstehen, auch wenn es zu Beginn noch ein bisschen schwierig ist, Übung macht den Meister! Danach kommt sie vor dem Verzieren nochmal für ca. eine Stunde in den Kühlschrank.

Man sollte bei dem Einstreichen seine eigene Technik finden, mit der man am besten zurecht kommt. Es gibt ja viele Videos bei YouTube, die das schön zeigen. Wichtig ist jedoch das Zubehör. Eine Tortenpalette, ein Drehteller und eine rechteckige Teigkarte erleichtern das Tortenverzieren unheimlich.

Für den Anfang kann man auch die gezackte Seite der Teigkarte benutzen, wenn man sich die Zeit und Arbeit sparen möchte, die Torte glatt einzustreichen. Mit der gezackten Seite geht es relativ schnell und einfach, ein hübsches Muster zu erhalten. Hat man sich dazu entschieden, die Ränder der Torte glatt einzustreichen, kommt sie vor dem Verzieren erneut für ca. eine Stunde in den Kühlschrank.

Das Torten-verzieren

verzierte Torten Anleitung-3Um beim Torten verzieren die Orientierung zu behalten, mache ich mit einem Holzstäbchen kleine Markierungen auf die Torte, damit ich später weiß, an welchen Stellen ich mit der Bordüre beginnen bzw. enden muss.

Jetzt sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt… Ob Perlen, Smarties, Blümchen usw. benutzt was euch gefällt. Wenn ihr mit einem Spritzbeutel und Buttercreme arbeitet, solltet ihr darauf achten, dass ihr ihn zwischendurch kurz ins Eisfach legt. Denn durch die Körperwärme der Hand, wird die Creme irgendwann flüssig und lässt sich dann nicht mehr gut verarbeiten.

Am liebsten benutze ich die Sterntüllen von Wilton mit der Nummer #16 und #18 oder die runden mit der Nummer #5 und #10. Frische Blumen machen sich auch immer sehr gut als Tortenverzierung. Diese sollten aber natürlich nicht giftig oder gespritzt sein.

Meine Lieblingstipps für euch:

– Ist die Torte eingestrichen, benutze ich gern ein heißes Tortenmesser bzw eine Tortenpalette und gehe damit noch einmal über die Ränder. Die Hitze lässt die Buttercreme leicht schmelzen und bewirkt, dass schöne glatte Oberflächen entstehen.

– Tortenverzieren klappt auch ohne drehbare Tortenplatte, ist jedoch viel schwieriger wie ich finde. Drehbare Kuchenplatten gibt es schon für knapp 10 Euro im Internet zu kaufen. Da lohnt sich diese Anschaffung wirklich. Gerade wenn man ebenmäßige und glatte Tortenränder bekommen möchte sollte man darüber nachdenken.

– Auch wenn es sich komisch anhört, aber Tortenverzieren sollte man nicht unter Zeitdruck, Hektik oder Stress. Es braucht seine Stunden, bis die Torte fertig ist. Auch mir passiert häufig etwas, womit ich nicht gerechnet habe, obwohl ich schon „X“ Mal gebacken habe. Falls ihr die Torte für Freunde oder Bekannte überreichen wollt, besser einen Tag als Puffer einplanen. Buttercremetorten sind lange haltbar, wenn sie im Kühlschrank stehen. Man kann sie noch nach mehreren Tagen essen.

– Es ist zwar nur eine Kleinigkeit, aber die Vorbereitung ist ebenfalls wichtig. Z.B. alle Zutaten ein paar Stunden vorher aus dem Kühlschrank holen, damit sie Zimmertemperatur erhalten. Das ist wichtig, für das Gelingen der Torte.

– Zu Beginn hatte ich nicht so viele Spritzbeutel für Buttercreme. Man benötigt aber mehrere, wenn man in verschiedenen Farben gleichzeitig Buttercreme aufspritzen möchte. Man kann wunderbar Gefrierbeutel benutzen, diese einmal diagonal falten, sodass eine Spitze entsteht. Die Seite dann mit Tesafilm oder Paketband festkleben und vorne die Spitze abschneiden. So sind Spritzbeutel ganz schnell und einfach selbst gemacht. Ich habe aber auch immer eine Rolle mit Einwegspritzbeuteln Zuhause. Wenn meine wiederverwendbaren Spritzbeutel nicht ausreichen, oder ich keine Lust/Zeit habe sie zu basteln, ist es praktisch sie auf Vorrat zu haben.

Ich hoffe ich konnte euch ein wenig weiterhelfen

Süße Grüße

Frau Zuckerfee
Kathi

12 Kommentare

    1. Hallo Gudrun,

      auf keinen Fall Vanillearoma verwenden. Dies ist ja von Natur aus eher dunkel. Außer du verwendest eine durchsichtige Essenz. Die Buttercreme schön lange durchschlagen und sonst keinerlei Zusätze beimengen. Dann wird sie schön weiß 🙂

      Liebe Grüße Frau Zuckerfee

  1. Hallo Zuckerfee,

    Ich habe da eine Frage an dich.
    Ich möchte Schablone ausprobieren allerdings weiß ich nicht ,was für welche Creme ich benutzen sollte das es nicht gleich runder läuft und schön fest bleibt.
    Kannst du mir da was empfehlen? Hast du schon Erfahrung damit gemacht?
    Viel dank im voraus.
    Liebe grüße
    Vera

  2. Hallo Kathi,
    ich würde auch gerne die rosa Torte für eine Babyparty nachbacken und frage mich, wie du die Zuckerperlen seitlich angebracht hast?
    Liebe Grüße
    Tanja

    1. Hallo liebe Tanja,

      du kannst die Perlen einfach vorsichtig mit der Hand in die Buttercreme eindrücken. Sie bleiben von ganz allein haften. Ich habe unter die Torte einen großen Teller gestellt, damit die restlichen Perlen aufgefangen werden. Einfach ganz viele Perlen in die Handfläche nehmen und vorsichtig in die Torte drücken.

      Liebe Grüße
      Frau Zuckerfee
      Kathi

      1. Ganz lieben Dank für die schnelle Antwort! Jetzt ist mir aufgefallen, dass in die Buttercreme ja rohes Eiweiss kommt…die Torte ist ja für eine Babyparty, sprich die Hauptperson ist schwanger…ist das dann so eine gute Idee? Oder kann ich vllt direkt pasturisiertes Eiklar nehmen, anstelle es selber zu erhitzen? Hast du damit vllt Erfahrung? Liebe Grüße

  3. Hallo :),
    ich würde sehr gerne die Regenbogentorte für meine Nichte backen. Kann ich bedenkenlos viele Streusel auf die Buttercreme machen oder weichen diese dann durch?
    Liebe Grüße

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.