Rezept für einfache und leckere Mini-Gugelhupf mit Zitronen-Glasur

Mini-Gugelhupf, Mini Guglhupf, Nusskuchen

Heute gibt es für euch nussige Mini-Guglhupf mit einer Zitronenglasur. Durch die Haselnüsse im Teig schmecken sie besonders schön saftig. Außerdem mag ich sie, weil sie so leicht und einfach gemacht sind und das Verzieren mit Perlchen und Streuseln Spaß macht :-)[left]

Mini-Gugelhupf, Mini Guglhupf, Nusskuchen[/left]

[right]
Mini-Gugelhupf, Mini Guglhupf, Nusskuchen
[/right]

Für dieses Rezept habe ich Natron in Verbindung mit (griechischem) Joghurt verwendet. Das Natron verwende ich gern, da es die Kuchen oder Cupcakes so schön saftig und fluffig werden lässt. Allerdings muss zwingend eine leicht säuerliche Komponente verwendet werden, da das Natron seine Wirkung sonst nicht entfalten kann. Warum man es nicht „eins-zu-eins“ ersetzen kann, lest ihr hier.

Habt ihr kein Natron im Haus, könnt ihr für dieses Rezept auch ein halbes Päckchen Backpulver verwenden. Bei der Glasur habe ich eine selbstgemachte Zitronenglasur gewählt, die nach dem Trocknen richtig schön fest wird. Dafür sorgt das enthaltene Eiweiß und die Gugl können ohne aneinander zu kleben verpackt werden.

[left]Mini-Gugelhupf, Mini Guglhupf, Nusskuchen

[/left]

[right]Mini-Gugelhupf, Mini Guglhupf, Nusskuchen[/right]

Für die Mini-Gugelhupf verwende ich eine Silikonform, die ich in der Spülmaschine säubern kann und in der die Gugl nicht anbrennen können. Ich verwende dafür immer diese Mini-Guglhupf-Form. In einem weiteren Beitrag zeige ich euch, wie man einen bunten Streusel-Geburtstagskuchen aus diesem Rezept herstellen kann.

Wer lieber Schokoladengugl mag, schaut sich dieses Rezept für super schokoladige Mini-Gugelhupf an 🙂 viel Spaß beim Nachbacken und lasst es euch gutgehen❤️

Süße Grüße

Frau Zuckerfee
Kathi

[line]

Mini-Guglhupf – Nuss-Gugelhupf

Zutaten

120 g Butter (Zimmertemperatur)
120 g Mehl
120 g Zucker
100 g Joghurt
100 g gemahlene Haselnüsse
2 Eier
2 El Öl
1 Pck. Vanillin-Zucker
1 Pck. Natron
1 Prise Salz

Glasur: 1/2 Eiweiß aufschlagen, mit ca. 125 g Puderzucker, 1-2 EL Zitronensaft und ein paar Tropfen Zitronenaroma verrühren, ggf. mit Lebensmittelfarbe färben.

Anleitung

Backofen auf 180 Grad Umlauft vorheizen. Zuerst die warme Butter kurz schaumig aufschlagen, den Zucker und die Prise Salz hinzufügen. Anschließend die Eier nacheinander untermischen, das Öl hinzugeben und mixen, bis eine cremig/schaumige Masse entsteht.

Danach auf niedriger Stufe zuerst die Haselnüsse einrieseln lassen und anschließend den Joghurt zufügen und alles nochmal kurz vermengen. Das Mehl mit dem Natron mischen und zuletzt zufügen. Die Mini-Gugl-Formen fetten, damit nichts haften bleibt und knapp zur Hälfte füllen, da der Teig noch aufgeht.

Für ca. 15 Minuten backen. Die ausgekühlten Gugl nicht zu lange in der Form lassen, da sie sonst wieder weich werden. Nimmt man sie nach dem Abkühlen heraus, bleiben sie leicht knusprig. Nach Belieben mit Glasur beträufeln oder mit Puderzucker bestreuen.

Anmerkung: Für ca. 20-30 Mini-Gugl. Die Menge des Rezepts kann bei Bedarf verdoppelt werden.

3 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.