Erdbeer-Schokoladen-Torte mit Jogurette „Unser Sommer – unsere Desserts“ #2 Bloggeraktion

Schokoladen Erdbeer Torte mit Sahne

Weiter geht’s mit der Instagram-Bloggeraktion „Unser Sommer – unsere Desserts“, die ich bereits in diesem Beitrag genauer erklärt habe. Aber zuerst wollte ich noch ein paar Worte zu den anderen 4 Backfeen loswerden. Ihre Blogs und Instagram-Accounts sind so toll, dass sie auch nochmal etwas ausführlicher erwähnt werden müssen.

Kurze Vorstellung der Backfeen:

[left][pullquote width=“300″ float=“left“]Die liebe Catherine von „Pieces of Sugar“ begeistert mich mit ihren wunderschönen Bildern! Sie sind ganz nach meinem Geschmack, viel Niedliches, rosa und pink, was mir besonders gut gefällt… Hihi. Endlich hat sie ihren eigenen Blog „pieces-of-sugar.com„, auf den ihre über 11.000 (!) Instagram-Follower schon sehnsüchtig gewartet haben.[/pullquote][/left]

[right][pullquote width=“300″ float=“left“]Wenn ich den wundervollen Instagram-Account der Bakingbarbarine (Barbara) beschreiben sollte, fällt mir sofort das Wort „Leichtigkeit“ ein. Ihr Instagram-Account vermittelt dieses leichte Lebensgefühl von positiver Fernwehstimmung, gepaart mit gesunden, aber auch süßen Speisen. Auf jeden Fall machen ihre Bilder gute Laune.[/pullquote][/right]

[left][pullquote width=“300″ float=“left“]Belinda’s tolle Rezepte findet man auf ihrem zuckersüßen Blog „verzuckert„. Ihr Instagram-Account gefällt mir super, weil er durch schöne kräftige Farben besticht! Viel buntes Obst, aber auch leckere und liebevoll dekorierte süße Desserts zaubert sie. Definitiv für jeden Geschmack etwas dabei.[/pullquote][/left]

[right][pullquote width=“300″ float=“left“]Melanie aus Wien hat für ihren Blog den schönen Namen „Butter & Zucker“ gewählt. Sie war mit ihren Rezepten sogar schon in Foodmagazinen zu sehen wie z.B. „Gusto“ oder „Cooking Magazine“. Vielleicht gibt es ja auch bald wieder den Macaron-Workshop in Olinas Küchenstudio in Wien.[/pullquote] [/right]

Genug von der Vorstellung, jetzt geht es los mit meinem zweiten Rezept zu unserer Sommeraktion: Es ist wieder etwas mit Erdbeeren, aber diesmal mit Schokolade! Und mit Jogurette!

Schoko Erbeer

Es ist eine Erdbeer-Schokoladentorte, gefüllt mit Erdbeerpüree, Quark, Mascarpone und Sahne. Als Dekoration ein paar Tupfen Sahne und klein geschnittene Jogurette. Ich habe noch ein wenig Kuvertüre geschmolzen und sie dünn über die Torte verteilt.

Ich kann euch sagen, diese Torte war ein Traum! Eigentlich bin ich gar nicht so der Schokoladenliebhaber, aber diese Torte gehört definitiv unter die Top 3 der leckersten Torten, die ich bisher gemacht habe!

Allerdings hat sie mir noch besser am zweiten Tag geschmeckt, nachdem sie über Nacht im Kühlschrank stand. Also wer diszipliniert genug ist, die Torte nicht sofort zu vernaschen, sollte sie auf jeden Fall einen Tag im Kühlschrank durchziehen lassen. Dann schmeckt sie besonders saftig und ist voller Erdbeeraroma.

Die Torte ist relativ einfach gemacht. Allerdings benötigt sie mindestens 3 Stunden zum fest werden. Denn die Quark-Sahne Füllung wird mit Gelatine angerührt, damit sie nicht zerläuft.

Schoko-Erdbeer-4

Dieses niedliche Foto ist bereits vor einiger Zeit entstanden. Beim Erdbeeren-abwaschen habe ich zum ersten mal eine richtige Herzchen-Erdbeere gefunden und darüber habe ich mich riesig gefreut. Diese musste ich natürlich gleich fotografieren. Als ich so darüber nachgedacht habe, ist mir dieser Spruch eingefallen, der bei uns zur Dekoration in der Wohnung hängt.

Ich finde den Spruch so wunderbar passend, da es nicht immer die großen Dinge sein müssen die uns glücklich machen. Ich finde Glück besteht vielmehr aus mehreren kleinen Dingen und Momenten, die das Leben schöner machen. Es sind diese kurzen Momente, in denen man vielleicht mit seinen Liebsten in der Sonne sitzt, das schöne Wetter und die freie Zeit genießt, gemeinsam mit Freunden etwas tolles kocht und anschließend in gemeinsamer Runde isst oder einfach die Stille der Natur genießt, mit einem guten Buch oder einem Waldspaziergang.

Schoko-Erdbeer

Ich wünsche euch viel Freude beim Nachbacken dieser Torte. Wie gesagt, sie ist eine meiner Lieblingstorten und ich hoffe, ihr mögt sie genauso gerne wie ich!

Übrigens total schön, wie Alina mit ihrer 9-jährigen Schwester diese Torte nachgebacken hat. Sie ist auch viel schokoladiger als meine geworden! Ihr seht sie in der Kategorie „Leserfotos“ 😊

Süße Grüße

Frau Zuckerfee
Kathi

Erdbeer-Schokoladen-Torte mit Jogurette

Zutaten

800 g Erdbeeren
250 g Mascarpone
250 g Magerquark
500 g Sahne
100 g Raspelschokolade
85 g Zucker
4 EL Nutella oder Schokoladencreme
2 Pck. Vanillin-Zucker
1 Bio Zitrone (Saft)
1 Pck. Gelatine (bzw. 6 Blatt)
3-4 Riegel Jogurette

Einen Biskuitboden, allerdings mit Schoko-Puddingpulver und 100 g backfesten Schokoladentropfen

Anleitung

Nachdem der Tortenboden gebacken wurde, werden als erstes die Erdbeeren gewaschen und geschnitten. Es genügt 300 g der Erdbeeren grob zu zerkleinern, da sie anschließend püriert werden. Die restlichen 500 g werden in der Mitte halbiert. Ein paar Erdbeerstücke für die Verzierung zum Schluss beiseite stellen.

Die 300 g Erdbeeren werden gemeinsam mit dem Zucker und dem Vanillin-Zucker püriert. Den Quark mit der Mascarpone glatt rühren und anschließend das Erdbeerpüree sowie 4 EL Zitronensaft hinzugeben und nochmals gut vermischen.

Die Gelatine nach Packungsanleitung erwärmen und auflösen. In der Zwischenzeit die Sahne steif schlagen. Ca . 100 g der Sahne zum späteren Verzieren beiseite stellen. Anschließend die Gelatine nach Packungsanleitung mit der Erdbeer-Quark-Mischung vermengen. Danach vorsichtig die Sahne und Schokoladenraspeln unterheben.

Die obere ungerade Hälfte des ausgekühlten Biskuitboden waagerecht durchschneiden und beiseite stellen, den Boden wieder in die Springform geben. Nutella in der Mikrowelle erwärmen und auf dem Boden verstreichen. Die restlichen Erdbeeren mit der flachen aufgeschnittenen Seite an den Rand der Form stellen. Übrige Erdbeeren auf dem Boden verteilen. Die Erdbeer-Füllung darüber geben und mindestens 4 Stunden kalt stellen.

Anschließend die Torte vorsichtig mit einem spitzen Messer auslösen und die übrige Sahne zum Verzieren aufspritzen. Die Jogurette kann klein geschnitten werden und auf die Sahnetupfen gegeben werden. 100 g Zartbitter Kuvertüre schmelzen und in einen Gefrierbeutel geben. Sehr feine Ecke abschneiden und die Kuvertüre dünn über die Torte fließen lassen.

Anmerkung: Sollte von dem Biskuitboden zuviel übrig geblieben sein, kann er eingefroren werden und z.B. für Cakepops verwendet werden.

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.