Erfrischende Grapefruit-Schmand-Torte „Unser Sommer – unsere Desserts“ #3 Bloggeraktion

Weiter geht’s mit dem dritten Teil unserer Sommerreihe „Unser Sommer – unsere Desserts“. Was es damit auf sich hat, habt ihr bereits in meinem ersten Beitrag zu der Erdbeer-Marzipan-Torte und dem zweiten Beitrag der Erdbeer-Schokoladen-Torte erfahren.

Da ich euch im Rahmen der Bloggeraktion bisher zwei Erdbeer-Rezepte vorgestellt habe, geht es bei den beiden kommenden Rezepten eher in Richtung „Zitrus-Früchte“. Was aber nicht bedeuten soll, dass die Desserts weniger lecker werden 😉

Zitrus-Früchte haben ihren ganz eigenen Geschmack und ich liebe die Kombination aus leicht bitteren bzw. säuerlichen Früchten, gemischt mit süßlicher Vanille-Schmand-Creme und etwas Sahne.

Grapefruit-TorteFür dieses Dessert habe ich mich zum ersten Mal im „Filetieren“ von Früchten versucht. Es ist überhaupt nicht so schwer, wie ich dachte. Das Filetieren von Grapefruits funktioniert genauso wie bei Orangen.

In diesem Beitrag wird – wie ich finde – schön erklärt wie es funktioniert, eine Frucht zu filetieren. Nach ein paar Stücken hat man den Dreh raus und man bekommt schöne saftige Scheiben, ohne die zähe Haut der Frucht mitessen zu müssen. Was man dringend benötigt, ist ein sehr scharfes Messer. Aber Vorsicht mit den Fingerchen 🙂

Grapefruit-Torte2

Damit in der Mitte so ein schönes Grapefruit-Herzchen entsteht, habe ich die frische Grapefruit zuerst püriert und dann mit „Super-Gelierzucker“ von Dr. Oetker eingekocht. Von dieser Methode bin ich ganz begeistert.

Man kann damit wunderbar alle möglichen Früchte einkochen und sie dann als Füllung für Torten oder Macarons verwenden. Die Konsistenz ist perfekt, sodass man keine zusätzliche Gelatine oder ähnliches benötigt.

Ich habe einen Keks-Ausstecher auf den Tortenboden gesetzt und das fertig eingekochte Grapefruit-Gelee einfach hineingegeben. Dann über Nacht in den Kühlschrank gestellt, damit es schön fest wird und nicht auseinander fließt. Das hat wunderbar funktioniert und es ist nichts zerlaufen.

Grapefruit-Torte4Die Sahne kann natürlich in jeder beliebigen Art und Weise auf die Torte gespritzt bzw. gestrichen werden. Ich habe mich für das Aufspritzen entschieden und habe eine Tülle von Wilton mit der Nummer 103# verwendet.

Ich habe von unten begonnen und die Spritztülle mit kurzen schnellen Bewegungen hin und her bewegt, damit dieses Muster entstanden ist.

Da das Rezept für eine ca. 26 cm Durchmesser-Torte ausgelegt ist, hatte ich noch etwas von den Zutaten übrig und habe mich für zwei kleinere zusätzliche Herzen entschieden.

Grapefruit-Torte3

Übrigens, mit einer Prise Zimt schmeckt diese Grapefruit-Torte auch sehr lecker! Ich bin gespannt, wie sie euch gefällt und wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken.

In meiner Kategorie „Leserfotos“ seht ihr, wie Ilka diese Grapefruit-Torte nachgebacken hat. Der Anschnitt ihrer Torte sieht toll aus! Schaut es euch mal an 😊

Süße Grüße

Frau Zuckerfee
Kathi

Erfrischende Grapefruit-Schmand-Torte

Zutaten

4 Grapefruits
550 ml Milch
800 g Sahne
600 g Schmand
250 g Zucker
1 Pck. Super-Gelierzucker (Dr. Oetker, 3:1 Früchte/Zucker)
1 Pck. Gelatine
4 Pck. Sahnesteif
Gemahlene Vanilleschote bzw. Vanilleextrakt

Einen Biskuitboden

Anleitung

Nachdem der Tortenboden gebacken wurde, werden als erstes die Grapefruits filetiert. Am besten über einer Schale, damit der Saft nicht verschwendet wird. Zwei der Grapefruits werden püriert und anschließend eingekocht. Die anderen zwei werden als kleine Stücke in und auf die Torte gegeben.

Nun mit 500 ml Milch, 250 g Zucker und 2 Pck. Pudding-Pulver nach Packungsanleitung einen Pudding kochen und zum Schluss ein Pck. Gelatine hinzufügen. Damit die Füllung mehr Stabilität erhält, werden 2 Pck. Pudding-Pulver sowie ein Pck. Gelatine verwendet. Anschließend zum Abkühlen beiseite stellen und mit Frischhaltefolie abdecken, damit keine Haut entsteht.

Die Stücke von zwei filetierten Grapefruits pürieren und gemeinsam mit dem Gelierzucker nach Packungsanleitung einkochen. Wenn der Pudding nicht mehr heiß ist, kann mit einem Mixer der Schmand hinzugefügt werden. Nach Bedarf Vanilleextrakt oder gemahlene Schote hinzufügen. Die Füllungen abkühlen lassen.

Den ausgekühlten Biskuitboden zweimal waagerecht durchschneiden und abwechselnd zuerst mit Grapefruitgelee und dann mit der Schmandfüllung einstreichen. Die Grapefruit Stücke ggf. nochmal klein bröseln und auf den Böden gleichmäßig, in kleinen Stückchen verteilen. Den Rand ebenfalls grob mit der Schmandfüllung einstreichen. Später deckt die Sahne alle Unebenheiten ab.

Die Torte für mindestens 3 Stunden kalt stellen. Je nachdem, wie das Gelee verteilt wird, kann es entweder komplett in die Torte gegeben werden, oder man behält etwas davon übrig und gibt es nach ca. einer Stunde Kühlung auf die leicht angehärtete Schmandcreme als Verzierung.

Zum Schluss wird die Sahne gemeinsam mit Sahnesteif aufgeschlagen und anschließend auf die Torte gegeben. Entweder komplett einstreichen, oder mit einer Spritztülle verzieren. Die restlichen Grapefruits werden als Dekoration auf der Torte verteilt.

Anmerkung: Geeignet für eine 26 cm Springform.

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.