Erbeer-Biskuit-Rolle – Rezept einfache Erdbeerrolle

Da sich schon mehrere von euch gewünscht haben, dass ich mal ein Rezept für eine Erdbeer-Rolle poste, habe ich dies endlich mal als Anlass genommen mal wieder ein Rezept zu erstellen. Wie ihr bereits gemerkt habt, stelle ich leider momentan etwas seltener Rezepte ein.

 

Aber jetzt nun zu der Erdbeer-Biskuit-Rolle 😀 Hierfür habe ich mein Grundrezept für einfachen Biskuit-Boden verwendet. Außerdem habe ich dazu ganz viele leckere Erdbeeren frisch vom Feld gepflückt. Die mag ich am liebsten und wenn man sich die Arbeit gemacht hat, um sie selbst zu pflücken, schmecken sie sowieso immer am besten finde ich 😉




Erdbeer-Biskuit-Rolle

Zutaten

ca. 500 g Erdbeeren oder weniger
150 g Zucker
500 ml Milch
2 Päckchen Vanillepudding Pulver
400 g Schmand
ein halbes Glas Erdbeermarmelade (z.B. „Samt“ von Mövenpick)
Vanilleschote bzw. reines Vanilleextrakt

Halbe Menge dieses Biskuitboden-Rezeptes

Anleitung

Als erstes den Biskuitboden nach diesem Rezept zubereiten allerdings nur die Hälfte des normalen Rezeptes verwenden und wichtig: Nur 10 Minuten backen! Ich habe ihn auf einem hohen Backblech gebacken, es geht aber auch sehr gut mit diesem Backrahmen. Den Biskuit nach dem Backen nur einige Minuten abkühlen lassen. Dann wird er unmittelbar auf ein mit Zucker oder Puderzucker bestreutes Küchentuch gelegt. Anschließend wird die breitere Seite ganz vorsichtig eingerollt. Hier sollte man aufpassen, da er schnell reissen kann.

Für die Creme wird der Vanillepudding gekocht, allerdings werden die beiden Päckchen mit 150 g Zucker und mit nur 500 ml Milch zubereitet. Anschließend sofort mit Frischhaltefolie bedeckt und zum Abkühlen für ca. 15-20 Minuten beiseite gestellt. Der Schmand muss Zimmertemperatur besitzen, damit sich später keine Klümpchen bilden. Der Pudding sollte sich noch warm anfühlen und wird nun cremig aufgeschlagen. Den Schmand in drei Portionen dazu geben und alles für  mindestens eine halbe Stunde kalt stellen, bis die Creme nicht mehr fließt und schon leicht fest wird, sonst läuft später alles heraus beim Aufrollen.

Die Erdbeeren putzen und in kleine Stückchen schneiden. Ein paar für die Deko übrig lassen. Ist der Biskuit nun ausgekühlt (ca. 20 Minuten warten), kann die Marmelade aufgestrichen werden. Anschließend die Creme darauf verstreichen und die Erdbeeren gleichmäßig verteilen. Alles vorsichtig wieder mithilfe des Küchentuches einrollen. Am besten direkt auf einem großen Brettchen oder Teller platzieren, da die Rolle später leicht auseinander brechen kann wenn man sie hoch hebt. Nun über Nacht oder für ca. 3 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Anmerkung: Für eine Biskuitrolle, ca. 4 Personen

5 Comments on Erbeer-Biskuit-Rolle – Rezept einfache Erdbeerrolle

  1. Onma
    17. September 2018 at 2:23 (3 Monaten ago)

    NachrichtHallo
    Guten Tag
    Schöner Blog-Post. Bieten Sie beste Informationen für alle über diese köstliche Erdbeer-Gebäckrolle. Danke, dass du dein Rezept weitergegeben hast. Ich hoffe, bald mehr informativen Blog-Post von dir zu lesen.
    Mit freundlichen Grüßen
    Onma

    Antworten
    • frauzuckerfee
      13. November 2018 at 20:46 (4 Wochen ago)

      Hallo Onma,

      herzlichen Dank für deine liebe Nachricht. Es freut mich sehr, dass es dir gefällt! Danke!

      Viele liebe Grüße
      Frau Zuckerfee

      Antworten
  2. Maria Potthoff
    31. August 2018 at 5:44 (3 Monaten ago)

    Die Rolle kann ja nur wunderbar schmecken, so sieht sie auf jeden Fall aus! Danke für das leckere Rezept, es kommt beim nächsten Kaffeetrinken bestimmt auf den Tisch 🙂 Liebe Grüße vom Kalterer See Südtirol 🙂

    Antworten
    • frauzuckerfee
      13. November 2018 at 20:49 (4 Wochen ago)

      Hallo Maria,

      schön dass es dir zusagt 🙂 ja bisher kam sie immer gut an beim Kaffeetrinken. Danke für deine Nachricht und ich hoffe dir hat sie geeschmeckt.

      Viele liebe Grüße zurück

      Antworten
  3. Daniela
    22. März 2018 at 12:20 (9 Monaten ago)

    Sehr leckeres Rezept!
    Schade, dass keine neuen Beiträge mehr kommen

    Antworten

Kommentieren