Puddingteilchen super einfach und lecker | Puddingteilchen mit Früchten selber machen

Puddingteilchen selber machen, Puddingteilchen mit Früchten, Gebäck mit Früchten, Gebäck mit Obst, Puddingteilchen mit Erdbeeren selber machen

Bisher kannte ich Puddingteilchen eigentlich nur vom Bäcker. Als Kind hab ich immer am liebsten den Pudding in der Mitte gegessen und  mein Papa durfte dann den Rand essen 😛 ich kann mich noch daran erinnern, dass man danach immer super klebrige Finger hatte, weil die Puddingteilchen meistens dick mit Zuckerguss eingepinselt waren ☺️

Puddingteilchen selber machen, Puddingteilchen mit Früchten, Gebäck mit Früchten, Gebäck mit Obst, Puddingteilchen mit Erdbeeren selber machen

Letztens ist mir die Idee gekommen, Puddingteilchen mal selbst zu backen. Beim ersten Versuch, habe ich sie lediglich mit Pudding gebacken, was mir ein wenig zu langweilig war. Der zweite Versuch hat mir am besten gefallen. Denn ich habe auf den Puddingteilchen noch Früchte verteilt, wie Erdbeeren und Himbeeren. Das gibt dem Ganzen noch eine fruchtige Note.

Die Puddingteilchen sind echt genial, weil sie so super schnell gemacht sind! Dafür benötigt man vielleicht höchstens 20 Minuten insgesamt. Außerdem kann man hierbei absolut nichts falsch machen…hihi. Der Pudding sollte lediglich etwas zuvor zubereitet werden, damit er beim Einfüllen in die Puddingteilchen nicht mehr heiß ist.

Puddingteilchen selber machen, Puddingteilchen mit Früchten, Gebäck mit Früchten, Gebäck mit Obst, Puddingteilchen mit Erdbeeren selber machen

Den Tortenguss habe ich mit Erdbeersaft angemischt. Das schmeckt besonders lecker und verleiht dem ganzen einen schön fruchtigen Geschmack. Außerdem verrutschen die Früchte dann nicht beim Transport, falls man sie irgendwohin mitnehmen möchte 🙂

Von außen habe ich noch etwas Zugerguss aufgestrichen (Puderzucker mit etwas Wasser oder Zitronensaft). Durch den Zuckerguss halten sich die Puddingteilchen ziemlich lange und trocknen nicht aus und bleiben schön saftig.

Puddingteilchen selber machen, Puddingteilchen mit Früchten, Gebäck mit Früchten, Gebäck mit Obst, Puddingteilchen mit Erdbeeren selber machenPuddingteilchen selber machen, Puddingteilchen mit Früchten, Gebäck mit Früchten, Gebäck mit Obst, Puddingteilchen mit Erdbeeren selber machen Puddingteilchen selber machen, Puddingteilchen mit Früchten, Gebäck mit Früchten, Gebäck mit Obst, Puddingteilchen mit Erdbeeren selber machen

Ich finde diese leckeren Puddingteilchen mit Erdbeeren und Himbeeren sind das perfekte sommerliche Dessert und es ist wirklich einfach Puddingteilchen selber zu machen. Das sollte man mal probiert haben ☺️ am nächsten Tag wenn sie schön durchgezogen sind, schmecken sie sogar fast noch besser!

Lasst es euch gutgehen! Süße Grüße

Frau Zuckerfee
Kathi

Puddingteilchen selber machen

Zutaten

2 Packungen Crossaint-Teig (Z.B. Knack und Back)
Früchte der Wahl
1 Päck. Vanillepuddingpulver + 500 ml Milch
1 Päck. klaren Tortenguss
Erdbeersaft oder Fruchtsaft
5 EL Puderzucker

Anleitung

Zuerst den Vanillepudding nach Anleitung kochen und ihn zum Abkühlen beiseite stellen. Am besten mit Frischhaltefolie abdecken, damit sich keine Haut bildet. Den Backofen nach Packungsanleitung des Croissant-Teig vorheizen. Dann den Teig ausrollen und wie auf dem Video zu sehen, zu insgesamt 6 runden „Teilchen“ einrollen. Mit einer Gabel vor dem Backen die Mitte etwas einstechen, damit der Boden nicht zu sehr aufgeht

Anschließend für ca. 4-5 Minuten anbacken. Das Backblech herausnehmen und auf ein Gitter stellen. Der leicht ausgekühlte Pudding kann nun gleichmäßig in die Teilchen eingefüllt werden (ca. 2 EL pro Teilchen). Dann zurück in den Ofen geben und nochmals ca. 5 Minuten backen, bis die gewünschte Bräune erreicht ist. Zum Abkühlen beiseite stellen.

Den Tortenguss nach Packungsanleitung zubereiten. Wenn die Puddingteilchen ausgekühlt sind, kann der Tortenguss mit einem Esslöffel auf den Pudding gegeben werden. Darauf werden direkt die Früchte gesetzt. Nun noch 5 EL Puderzucker mit einem TL Wasser oder Zitronensaft vermengen und auf den Rand der Puddingteilchen streichen. Schon sind die leckeren Puddingteilchen fertig!

Anmerkung: Für insgesamt 6 Puddingteilchen. Früchte wie Aprikosen oder Mandarinen schmecken übrigens auch ganz toll auf den Puddingteilchen.

5 Kommentare

  1. Habe es jetzt endlich (!) gestern abend mal ausprobiert (will ja nix überstürzen…), allerdings auch mit gekochtem Vanillepudding, wie Du hier. Ich kann hier in den USA keinen fertigen Vanillepudding finden, den ich mag. (Die sind alle von der Sorte, die nicht gekühlt werden müssen, mit viel (falschem) Zucker. Ich habe den Dr. Oe genommen, mit halbem Zucker, und es war super lecker!)

    Vielleicht lags an dem Croissant-Teig, den ich benutzt habe, aber ich hab da wohl nicht genug die Enden zusammengedrückt, sodaß sich beim ersten Backen die Ringe leicht öffneten. (Wollte das nur anmerken, damit andere von meinem Fehler lernen.) Durch die Lücken ist dann hinterher mein selbstgemachter Tortenguß etwas rausgelaufen. (Vielleicht war’s auch etwas zu dünn und/oder die Teilchen noch nicht kühl genug.)

    Kurzum: Danke für Dein Rezept! Es war ein Vollerfolg. Ich habe getaute gemischte Beeren ausprobiert, eingemachte Pfirsichstücke und (in Sherry) „reanimierte“ Kirschstücke. Meine Frau war so begeistert, daß sie mir das Versprechen abhahm, diese Teilchen in mein Standard-Repertoire aufzunehmen. (Das passiert nicht oft!) Hier gibt’s meist nur super-übersüßte Teilchen, mit soviel süßem Tortenguß, daß die Früchte kaum zu sehen sind, und dann noch dicken Zuckerguß drüber. Bäh. Ach ja, und alles mit High Fructose Corn Syrup. *schüttel* (Wenn Du das nicht kennst, lies mal nach, da kommt Dir das Grausen!)

  2. Vielen Dank, liebe Zuckerfee! Auf die Idee mit dem fertigen Croissant-Teig wäre ich nie gekommen.
    Du schreibst in der Anleitung „wie auf dem Video“ zu sehen — aber ich kann kein Video entdecken. Ist es weg? Oder nicht verlinkt?
    Hast Du’s mal — noch „fauler“ — mit fertigem Vanillepudding (dem in einen kleinen Plastikpöttchen) versucht?

    1. Oh da hab ich es vlt falsch verlinkt….momentan spinnt meine Seite hier eh ein wenig. Du findest es aber unter der Kategorie Videos. Mit fertigem Vanillepudding müsste es auch gehen 🙂 Wobei der wird im Nachhinein meist nicht so fest, wie der den man kocht. Also könnte es passieren, dass er vlt herunter fließt. Aber lass es mich wissen wenn du es probiert hast 😉

      Viele liebe Grüße

      1. Habe es jetzt endlich (!) gestern abend mal ausprobiert (will ja nix überstürzen…), allerdings auch mit gekochtem Vanillepudding, wie Du hier. Ich kann hier in den USA keinen fertigen Vanillepudding finden, den ich mag. (Die sind alle von der Sorte, die nicht gekühlt werden müssen, mit viel (falschem) Zucker. Ich habe den Dr. Oe genommen, mit halbem Zucker, und es war super lecker!)

        Vielleicht lags an dem Croissant-Teig, den ich benutzt habe, aber ich hab da wohl nicht genug die Enden zusammengedrückt, sodaß sich beim ersten Backen die Ringe leicht öffneten. (Wollte das nur anmerken, damit andere von meinem Fehler lernen.) Durch die Lücken ist dann hinterher mein selbstgemachter Tortenguß etwas rausgelaufen. (Vielleicht war’s auch etwas zu dünn und/oder die Teilchen noch nicht kühl genug.)

        1. [Dies kam nicht durch beim ersten Mal:]

          Kurzum: Danke für Dein Rezept! Es war ein Vollerfolg. Ich habe getaute gemischte Beeren ausprobiert, eingemachte Pfirsichstücke und (in Sherry) „reanimierte“ Kirschstücke. Meine Frau war so begeistert, daß sie mir das Versprechen abhahm, diese Teilchen in mein Standard-Repertoire aufzunehmen. (Das passiert nicht oft!) Hier gibt’s meist nur super-übersüßte Teilchen, mit soviel süßem Tortenguß, daß die Früchte kaum zu sehen sind, und dann noch dicken Zuckerguß drüber. Bäh. Ach ja, und alles mit High Fructose Corn Syrup. *schüttel* (Wenn Du das nicht kennst, lies mal nach, da kommt Dir das Grausen!)

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.