Himbeer-Cupcakes mit Fondantrosen

rosa Himbeer Cupcakes

Ich liebe die Farbe Rosa! Sie ist so schön mädchenhaft, niedlich und kitschig. Irgendwie hatte ich mal wieder Lust, etwas komplett kitschig Rosanes zu backen. Also habe ich überlegt, was es werden könnte. Seit kurzem besitze ich das Backbuch von „Peggy Porschen“. Sie macht so wunderschöne Fondantrosen und ihre Törtchen und Kuchen sind einfach zauberhaft.

In ihrem Buch musste ich nicht lange suchen, bis ich fündig wurde: Ein Rezept für Kirsch-Tartelettes hat mich neugierig gemacht. Da es allerdings etwas Rosafarbenes werden sollte, habe ich es gleich mal etwas abgeändert und Himbeeren anstatt Kirschen verwendet sowie eine rosafarbene Himbeer-Glasur.

rosa Cupcakes-6

Wie man diese hübschen Fondantrosen macht, erkläre ich bald in einem Extra-Beitrag. Für die Glasur könnt ihr entweder rosa gefärbten Fondant in der Mikrowelle erhitzen und die Cupcakes darin eintauchen, oder ihr verwendet eine fertige Himbeer-Glasur z.B. von der Marke „Pickerd“. (Diese habe ich verwendet).

Um eine ebenmäßige und kuppelartige Oberfläche zu erhalten, ist es meist notwendig, die Cupcakes ein zweites Mal in die Glasur bzw. den flüssigen Fondant zu tauchen. In leichten Drehbewegungen wird der Überschuss dann über einem Teller o.ä. abgestreift.

Für die Umrandung habe ich mit Royal-Icing eine kleine Bordüre gespritzt. Dazu habe ich eine Lochtülle der Nummer #2 benutzt und kleine Punkte in einer Reihe aufgespritzt.

rosa Cupcakes mit Fondantrosen

Streng genommen, sind diese Cupcakes eigentlich gar keine Cupcakes. Es sind Tartelettes. Denn Tartelettes bestehen aus Mürbeiteig, werden meist vorgebacken und anschließend mit Obst, Pudding oder Schokoladencreme befüllt. Ich habe diese Tartelettes aber in Cupcake-Förmchen gebacken und eine komplett andere Füllung verwendet. Deshalb kann man sie ruhig Cupcakes nennen 😀 Aber egal wie sie heißen, schmecken tun sie auf jeden Fall super!

Himbeer-Cupcakes

Zutaten

200 g Frischkäse
270 g Butter (Zimmertemperatur)
400 g Puderzucker
220 g Zucker
300 g Mehl
150 g Himbeerkonfitüre
100 g Schokolade
150 g geriebene Mandeln
50 g Marzipan
2 Eier
Abrieb einer Zitrone (alternativ Aroma)
Eine Handvoll Himbeeren
1 TL Backpulver
1 Prise Salz
Fondant oder Himbeerglasur

Anleitung

Für den Teig der Cupcakes 120 g der weichen Butter, 100 g des Zuckers und eine Prise Salz schaumig schlagen. Den Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen. Dann die Eier unter die Butter mischen und nach und nach das gesiebte Mehl mit 100 g der Mandeln untermengen. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und für eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

In der Zwischenzeit wird die Füllung für die Cupcakes hergestellt. Butter, Marzipan Zucker, Salz, Ei und Zitronenschale wird vermengt. Anschließend das Mehl und die Mandeln hinzufügen. Bei Bedarf noch Mandel- oder Vanille-Extrakt hinzufügen und die Füllung beiseite stellen.

Weiter geht es mit dem Teig der Cupcakes. Er wird kurz durchgeknetet und ca 2-3 mm dünn ausgerollt. Dann in der Größe der Cupcakes ausgestochen. Häufig reisst der Teig, aber das ist nicht schlimm, da man ihn in dem Cupcake-Förmchen zurecht drückt. Dann mit der Gabel den Boden leicht einpieksen und für ein paar Minuten ins Eisfach stellen. Anschließend für ca. 5-10 Minuten vorbacken.

In die vorgebackenen Cupcakes wird ein Klecks Himbeerkonfitüre gegeben. Dann ein wenig von der Füllung und darin eine Himbeere platzieren. Die Füllung bis zu zwei Dritteln in die Cupcakes geben und nochmal für ca. 15-20 Minuten backen.

Sind die Cupcakes abgekühlt, können sie mit flüssigem Fondant (normalen Fondant in der Mikrowelle kurz erhitzen) oder Glasur bedeckt werden. Werden sie beim ersten Eintauchen nicht gleichmäßig, taucht man sie ein zweites Mal ein und schüttet den Überschuss mit Drehbewegungen z.B. auf einen Teller.

Anmerkung: Ergibt ca. 20 Cupcakes

4 Kommentare

    1. hihi danke Amani, du bist ja süß 🙂 und so schwer sind die eigentlich gar nicht zu machen… man braucht aber auf jeden Fall viel Geduld 🙂

      Ganz viele Grüße
      Frau Zuckerfee
      Kathi

  1. Liebe Kathi,
    da hast du ja richtige Kunstwerke gezaubert!
    Ich bin ja auch ein absoluter Rosa-Fan 🙂 Von daher muss ich die leckeren Cupcakes unbedingt ausprobieren!
    Freue mich schon auf den Beitrag mit den Fondantrosen!
    Liebe Grüße,
    Belinda

    1. Hi Belinda,
      toll, dass du auf meinem Blog vorbei schaust 🙂 Vielen lieben Dank für deine netten Worte. Das freut mich wirklich sehr, dass es dir gut gefällt! Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.

      Liebe Grüße
      Frau Zuckerfee
      Kathi

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.