Einfache Ausstechplätzchen – schnelle leckere Ausstechkekse

Weihnachtsplätzchen, Weihnachtskekse, Ausstechplätzchen, AusstechkekseDie klassischen Ausstechkekse dürfen zur Weihnachtszeit nicht fehlen! Sie sind so leicht gemacht und sehen so unglaublich niedlich aus.

Ich liebe es, sie in einer hübschen Keksdose auf dem Wohnzimmertisch nett anzurichten. Als „Deko“ machen sie sich super und halten sich ja quasi „ewig“.

Deshalb mache ich zu Beginn der Weihnachtszeit immer eine größere Menge von diesen Ausstechplätzchen, weil ich mich dann immer freue, wenn ich meinen Gästen eine Kleinigkeit anbieten kann ☺️ und Weihnachtskekse mag ja eigentlich sowieso jeder.

Weihnachtsplätzchen, Weihnachtskekse, Ausstechplätzchen, Ausstechkekse

Ich habe noch Royal Icing für die Verzierung verwendet. Natürlich könnt ihr auch noch Perlen und Streusel verwenden, um die Weihnachtsplätzchen zu verzieren. Das ist der Teil, der mir am meisten Spaß macht.

Weihnachtsplätzchen, Weihnachtskekse, Ausstechplätzchen, Ausstechkekse

Wer die Plätzchen lieber etwas knuspriger mag, backt sie für ca. 15 Minuten. Sollen sie noch weich bleiben, dann empfehle ich sie nur 12-13 Minuten zu backen, je nach Backofen. Denn jeder Backofen heizt anders. Da sollte man austesten, was einem am besten zusagt.

Weihnachtsplätzchen, Weihnachtskekse, Ausstechplätzchen, Ausstechkekse

Das Grundrezept ist ganz einfach gemacht. Ich habe die Zutaten verwendet, die ich auch bei dem Rezept für Zimtsterne benutzt habe. Anstelle von Zimt, kann z.B. auch Lebkuchengewürz oder Nelkenpulver genommen werden.

Weihnachtsplätzchen, Weihnachtskekse, Ausstechplätzchen, Ausstechkekse

Was auch sehr toll aussieht und super schmeckt, sind diese großen Zimtherzen, die auf dem unteren Bild zu sehen sind. Ich habe sie ebenfalls aus den Zutaten für die Zimtsterne zubereitet. Obendrauf wird noch eine Schicht aus Eiweiß und Puderzucker gestrichen und mitgebacken. Die Perlen und Streusel habe ich im Nachhinein als Verzierung verwendet und diese nicht mitbenacken.

Weihnachtsplätzchen, Weihnachtskekse, Ausstechplätzchen, Ausstechkekse

Ich wünsche euch eine wunderschöne Weihnachtszeit. Lasst es euch gutgehen ❤️

Süße Grüße

Frau Zuckerfee

Kathi


 

Einfache Ausstechplätzchen – Weihnachtskekse

Zutaten

200 g geriebene Mandeln
270 g Zucker
3 Eiweiss
100 g Marzipan
2 EL Zimt (oder etwas Lebkuchengewürz)
Prise Salz, Vanilleextrakt, Vanilleschote

Royalicing

1 Eiweiß (ca. 30 g)
ca. 160 g Puderzucker
ggf. etwas Zitronensaft


Anleitung

Eiweiss, Prise Salz und Zucker werden über dem Wasserbad erhitzt, bis sich der Zucker aufgelöst hat (ca. 5-8 Minuten bei stärkster Hitze). Dann wird die Masse zu einem festen Eiweißschnee geschlagen. 1/3 davon wird mit dem Marzipan zu einer glatten Masse verrührt. Anschließend wird diese Masse gemeinsam mit den Mandeln, Zimt und etwas Vanille zu dem restlichen Eischnee hinzugefügt. Alles wird vorsichtig mit dem Schneebesen vermengt. Danach wird der Teig ca. 2 cm hoch in Frischhaltefolie gewickelt und für mindestens 2 Stunden gekühlt.

In der Zwischenzeit wird der Zuckerguss bzw. das Royalicing für die Weihnachtsplätzchen hergestellt. Das Eiweiß wird mit der Prise Salz und dem Puderzucker aufgeschlagen und nach Bedarf mit Rosa Lebensmittelfarbe gefärbt.

Backofen auf 130 Grad Umluft vorheizen. Der Plätzchenteig wird zwischen der Frischhaltefolie ca. 0,5 – 0,8 cm dick ausgerollt.  Ein kleines Schälchen wird mit Rosenwasser oder Zitronensaft gefüllt, um die Ausstecher darin zu säubern. Dann werden die Plätzchen eng an eng ausgestochen. Dann vor jedem Ausstechen den Ausstecher in die Flüssigkeit tauchen, um das Ausstechen zu erleichtern.

Für ca. 15 Minuten backen und vollständig auskühlen lassen. Aus Eiweiß, Prise Salz und Puderzucker das Royal Icing herstellen. Für ca. 15 Minuten aufschlagen. Ist die Konsistenz zu fest, gibt man etwas Zitronensaft hinzu. Wenn das Icing zu flüssig ist, gibt man mehr Puderzucker hinzu. Danach das Royalicing in einen Spritzbeutel oder einen Gefrierbeutel füllen und aufspritzen. Die Kekse nach Lust und Laune verzieren.

Anmerkung: Ergibt ca. 2-3 Bleche.

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.